Berufsorientierung | Phorms Berlin Süd

    Um unsere Phorms-Schülerschaft bestmöglich auf das Leben nach dem Abitur vorzubereiten, bieten wir verschiedene Möglichkeiten zur Berufsorientierung an.

    In der 9. Klasse machen unsere Schüler ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in einem Unternehmen ihrer Wahl. Dabei erhalten sie Einblick in die Arbeitswelt, erfahren Betriebsabläufe und können erworbenes Wissen vertiefen. Das Praktikum dient dazu, dass die Schüler ihre Interessen für den späteren Berufswunsch und den weiteren Bildungsweg konkretisieren können. In der Vorbereitungsphase des Betriebspraktikums kommen auch gern Elternteile in den Unterricht, um über ihre Berufe zu informieren. Hinzu kommt, dass die Klassenfahrt in 8/9 eine berufliche Orientierung aufzeigen kann und z.B. Werksbesichtigungen eingeplant werden können.

    In der gymnasialen Oberstufe bieten wir einmal in der Woche den Zusatzkurs „Beruf und Studium“ an. Innerhalb dieses Kurses werden Informationen zu Studiengängen/Ausbildungsberufen eingeholt, Möglichkeiten zu Schnupperkursen, externen Beratungsangeboten sowie Infoveranstaltungen aufgezeigt und berufliche Ziele nach Fähigkeiten und Interessen abgesteckt. Ebenso werden Experten vom Berufsinformationszentrum, den Krankenkassen oder Dozenten im Umfang der Aktion "Meet the Prof" eingeladen. So haben die Schüler die direkte Möglichkeit, mit den Experten in den Dialog zu kommen.

    Ein fester Bestandteil dieses Kurses ist im Weiteren die Vorbereitung und Teilnahme an der "Vocatium". Dies ist eine Bildungsmesse in Berlin, die zweimal jährlich für interessierte Schüler angeboten wird und Bildungschancen aufzeigt sowie Talententwicklung fördert.

    Berufs- und Studienorientierung ist an unserem Gymnasium aber nicht nur ein Thema für die Sekundarstufe II, sondern auch relevant für die Sekundarstufe I. So nehmen die Schüler und Schülerinnen ab Klasse 7 das jährlich wiederkehrende Angebot des Girls´/Boys´ Days wahr.