Phorms summt - Honigbienen auf dem Phorms Campus Berlin Süd

Datum:

In diesem Jahr beginnt unsere Schule mit dem Umweltbildungsprogramm „Kita- und Schulbienen“. Gefördert vom Berliner Senat für Justiz und Verbraucherschutz startet das Projekt erstmalig im Jahr 2021 an fünf Berliner Schulen, zu denen wir uns glücklicherweise zählen dürfen. Konkret bedeutet dies, dass seit letztem Freitag zwei Bienenvölker hier am Campus leben.

Um die Bienen dauerhaft an der Schule halten zu können, erlernen momentan zwei Lehrkräfte unseres Gymnasiums, Stefan Diettrich und Jenny Ilchmann, in einem Imkerseminar des Stadtbienen e.V. die ökologische Bienenhaltung. Darüber hinaus wird eine Imkerin das Projekt Bienenhaltung von Anfang an begleiten und für Fragen zur Verfügung stehen – mit dem Ziel, die Kinder im Laufe der Zeit mehr mit in die Pflege der Bienen einzubinden und zu echten Bienenexperten zu schulen.

Im Rahmen der geplanten Schulbienen AG erlernen die Schüler:innen der Grundschule und des Gymnasiums den Umgang mit Honigbienen und bearbeiten umweltrelevante Bienenthemen mit eigens dafür konzipierten Bildungsmaterialien. Die Anmeldung dafür erfolgt zu Beginn des nächsten Schuljahres.

Bild 1-4: Einlogieren der Bienen
Bild 5: (v.l.n.r.) Frau Wolfram (unsere Imker-Patin), Frau Ilchmann, Herr Diettrich sowie eine Mitarbeiterin von Ackerdemia (Kooperationspartner vom Stadtbienen e.V.)
Bild 6: Bienen Boxen nach dem Einzug des zweiten Volkes
(Text:JI)